Moorschutz ist Klimaschutz

Sumpfartige, feuchte Landschaften, die hauptsächlich aus Gräsern, Moos und Torf bestehen, werden als Moore bezeichnet. Sie stellen wichtige Ökosysteme dar, die seltene Pflanzen und Tieren beheimaten. Moore gelten zudem als Klimaschützer. Um die globale Erwärmung zu stoppen, spielen Moore eine zentrale Rolle. In funktionierendem Zustand speichern sie große Mengen Kohlenstoffdioxid.

Warum Moorschutz?

Werden Moorflächen zerstört oder trockengelegt, wie es bei 95 % der ursprünglichen Moorflächen Deutschlands der Fall ist, stoßen sie große Mengen des im Torf gespeicherten CO2 aus, welches für die Erderwärmung mitverantwortlich ist. Dazu kommt, dass Feuchtgebiete zu den wichtigsten Lebensräumen für fast 40 % aller Vogelarten und einer Vielzahl an Pflanzen- und Insektenarten zählen. Auch durch seine Ökosystemleistungen sind Moore für den Menschen unentbehrlich. Denn Moore dienen als Wasserspeicher, Schutz vor Überflutungen, Grundwasserreinigung und sind ein wichtiger Teil im Wasserkreislauf. Nicht umsonst werden sie auch Niere der Landschaft genannt.

Höchste Zeit zu Handeln

Moore machen zwar nur 3 % der weltweiten Landesfläche aus, speichern aber doppelt so viel CO2 wie alle Wälder der Erde zusammen. Moore sind wahrlich echte Klimahelden! Noch können wir diese letzten Moore retten und genau dies hat sich der Verein WE WANT MOOR e. V. zum Ziel gesetzt. Um dies zu schaffen, brauchen wir engagierte Menschen wie Sie.

Tannenbusch

Unser erstes Projekt im Naturpark Niederlausitzer Landrücken ist eine kurzfristige Maßnahme für den Wasserrückhalt eines Moores, aber dennoch ein wichtiger Beitrag für den Moorschutz. Voller Erfolg konnten wir Mitte August 2022 dieses Projekt abschließen.

Mehr erfahren

Quellmoor

Zusammen mit dem Lions Club District Nord starte dank eines Spendenlaufes eine moorhaltige Kooperation. Mit der Hilfe des Leiters vom Naturpark Niederlausitzer Landrücken konnten wir die Moorfläche der Kooperation besuchen und die aktuellen Verhältnisse des Moores begutachten.

Mehr erfahren

Work Camp

Ein Wochenende in der Natur mit Arbeiten für die Revitalisierung des Hangmoors „Kleine Hölle“ am Nordrand der Calauer Schweiz. Hier ist Anpacken und Hände schmutzig machen gefragt! Wir hatten viel Spaß und sind gespannt auf's nächste! Jeder kann mitmachen!

Mehr erfahren

Ziel aller Moorschutzmaßnahmen ist die Regeneration, also die „Wiederherstellung” des natürlichen Zustandes.

Die Moorentwicklung verläuft als ein dreiphasiger Prozess mit jeweils unterschiedlicher Zeitdauer über die Wiedervernässung und Renaturierung zur Regeneration. Diese Prozesse beinhalten die Wiederherstellung der naturnahen Bedingungen. Gegen Ende des Renaturierungsphase, die einige Jahre dauern kann, hat sich der Moorkörper mit Regenwasser vollgesogen, nun können sich die Moorpflanzen problemlos ausbreiten. Wenn die wiedervernässte Moorfläche ein lebendes und torfbildendes Moor geworden ist, wurde die Moorregeneration erreicht.

wewantmoor

Klimaschutz heißt WE WANT MOOR

Wir haben einen Verein aus der Taufe gehoben, der aktive Umweltschutzmaßnahmen initiiert. Der Verein „WE WANT MOOR Verein zum Schutz der deutschen Moore e. V.“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Schutz vorhandener Moore sowie die Regeneration von Moorgebieten in Deutschland voranzutreiben.
Mit WE WANT MOOR e. V. wird das Wissen um nachhaltiges Handeln an Privatpersonen und andere Organisationen sowie Unternehmen weitergegeben. Schon jetzt beginnen die ersten Moorschutzmaßnahmen. Möchten Sie mehr über Moorschutz und unsere aktuellen Projekte erfahren, dann schauen Sie gerne auf der Webseite des Vereins vorbei.

ICH WILL HELFEN!

Schlagworte

    Lasse einen Kommentar da